American Express Home

 

USA Reise - Bezahlen mit Bargeld oder Kreditkarte?

Bei einer USA-Reise ist Bargeld unverzichtbar. Auch wenn ein Großteil der Aufwände problemlos mittels Kreditkarte beglichen werden kann: Kleinere Ausgaben bis 20 US-Dollar werden in der Regel bar bezahlt. Diese beinhalten vor allem Eintrittsgelder, Tickets für den öffentlichen Verkehr, Speisen im Fast-Food-Imbiss oder Diner sowie Einkäufe im Supermarkt. Mindestens 50 US-Dollar sollte man außerdem für den Notfall – etwa, einen plötzlichen Defekt der Kreditkarte – mit sich führen. Weiteres Bargeld kann problemlos bei Geldautomaten oder Bankinstituten behoben werden. Allerdings fallen hierbei Gebühren an, weshalb empfohlen wird, wenige große Summen anstelle von einigen kleinen zu beheben.

Für einen Aufenthalt in den USA sind aber auch Kreditkarten unverzichtbar. Die Karten werden bereits bei der Hotelreservierung benötigt und in der Regel beim Einchecken verlangt, wo sie als Sicherheit für Nebenleistungen gelten. Und auch wer Mietwagen oder Wohnmobil buchen möchte, benötigt in der Regel eine Kreditkarte als Kaution.

 

Die beliebtesten sind American Express, VISA, MasterCard sowie Diners Club. Es empfiehlt sich, stets mindestens zwei Kreditkarten mit sich zu führen, da es vereinzelt vorkommen kann, dass etwa Hotels manche Karten nicht akzeptieren. Vor der USA-Reise sollte man sich zudem über das Kreditkarten-Limit informieren. 500 Euro sind mit Sicherheit zu wenig – daher am besten zuvor das Kreditkarteninstitut oder die Kreditanstalt kontaktieren, ein Beratungsgespräch führen und das Limit dementsprechend erhöhen lassen.