American Express Home

 

Urlaubsversicherung: Das beinhaltet sie!

Für Personen, die oft und gerne verreisen, ist eine Urlaubsversicherung Pflicht. Aus diesem Grund bieten Kreditkartenunternehmen diverse Zusatz­versicherungen für ihre Mitglieder. Bei der American Express Gold Card fallen darunter: medizinische Hilfe im Ausland, Reisestorno- und Reiseabbruchschutz, Auslandskrankenschutz, Reisegepäckschutz, Reisekomfortversicherung sowie Reise-Unfallversicherung und Auslandsreise-Privathaftpflichtversicherung.

Sollte der Versicherte während des Urlaubs erkranken, kommt der Auslandskrankenschutz zum Einsatz. Im Notfall ist jederzeit jemand telefonisch erreichbar, außerdem wird benötigte Hilfe – etwa durch deutsch- bzw. englischsprachige Ärzte oder bestimmte Medikamente – sofort veranlasst. Bis zu 220.000 Euro werden für Heilbehandlungs- und Krankenhaus­aufenthalts­kosten von Personen bis zu 80 Jahren übernommen. Sollte es dazu kommen, dass eine Reise doch nicht angetreten werden kann, verschoben werden muss oder frühzeitig ihr Ende findet, übernimmt die Reisestornoversicherung Kosten von bis zu 3.000 Euro pro Person und pro Reise.

Der Reisgepäckschutz tritt ein, wenn Gepäck verloren geht, gestohlen oder beschädigt wird. Bis zu 2.000 Euro werden gesamt für Gepäck, Dokumente und Wertsachen übernommen. Außerdem erhält der Versicherte bei der Wiederbeschaffung von Reisedokumenten, Papieren etc. Unterstützung.

 

Die Reisekomfortversicherung greift bei Flug- und Gepäckverspätungen von mehr als vier Stunden. Auch wenn der Flug annulliert, überbucht oder verpasst wurde, bekommt der Versicherte für Verpflegung, Übernachtung oder Umbuchung bis zu 200 Euro erstattet. Bei einer Gepäcksverspätung von mindestens vier Stunden erhält man pro Person 300 Euro, dauert die Verspätung über 48 Stunden, bekommt man zusätzlich bis zu 300 Euro für benötigte Kleidung und Hygieneartikel erstattet.

Erleidet der Versicherte während seines Auslandsaufenthaltes einen Unfall, ist er abgesichert, wenn die Reise vollständig mit der American Express Gold Card oder mit Membership Rewards Punkten bezahlt wurde; im Invaliditäts- oder Todesfall werden bis zu 40.000 Euro ausbezahlt. Sollte sich der Unfall in einem öffentlichen Verkehrsmittel ereignen und wurde dieses mit der Gold Card bezahlt, beträgt die Versicherungsleistung im Invaliditäts- oder Todesfall bis zu 520.000 Euro.

Die Auslandsreise-Privathaftpflichtversicherung greift bei unberechtigten Ansprüchen Dritter und übernimmt bis zu 750.000 Euro für Personen- und Sachschäden, die vom Versicherten im Ausland verursacht werden.