American Express Home

 

Sicher online bezahlen: Die beliebtesten Zahlungsverfahren

Beim Online-Shopping gibt es unterschiedliche Zahlungsverfahren. Dazu zählen unter anderem Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Rechnung, Lastschrift sowie Kreditkarte; die Vor- und Nachteile variieren dabei. Erwähnenswert sind aber auch E-Payment-Verfahren, also Zahlungs­methoden, die extra für das online Bezahlen eingeführt wurden.

Die Bezahlung per Vorkasse gehört zu den bekanntesten Zahlungs­möglichkeiten im Online-Handel. Erst wenn der Kunde den Betrag überwiesen und dieser beim Händler eingegangen ist, wird die Ware versendet. So entstehen weder Gebühren für die Zahlungsabwicklung noch besteht ein finanzielles Risiko für den Verkäufer.

Ein weiteres klassisches Zahlungsverfahren ist Kauf per Nachnahme: Der Kunde hat die Möglichkeit, die Ware vor der Annahme zu prüfen und erst dann zu zahlen. Der Käufer muss dafür allerdings vor Ort sein. Diese Variante ist vor allem für den Verkäufer vorteilhaft, ist doch das Zahlungsausfallrisiko sehr gering.

Aber auch Lastschriftverfahren sind gefragt. Hier gibt der Kunde dem Händler seine Bankdaten bekannt; der Betrag wird dann direkt vom Konto des Käufers eingezogen. Am beliebtesten ist aber die altbekannte Zahlung auf Rechnung.

 

Bei der Online-Zahlung mit Kreditkarte müssen Kartennummer, Prüfnummer sowie Gültigkeitsdatum angegeben werden. Bei der Übermittlung derart sensibler Daten ist es entsprechend wichtig, auf eine sichere Verbindung achten. Erkennbar ist diese daran, dass bei der Webseitenadresse ein „s“ an das „http“ angehängt wird, bzw. an dem Schloss-Symbol im Internet-Browser. Wie auch bei der Lastschrift hat hier der Kunde die Möglichkeit, Beträge, die unrechtmäßig eingezogen wurden, zurückbuchen zu lassen.

Beim E-Payment-Verfahren sind drei Kategorien zu unterscheiden. So gibt es zum einen Verfahren, die vom Nutzerkonto unabhängig sind. Das bedeutet, dass der Kunde beim Zahlungsanbieter nicht registriert sein muss, wie es etwa bei Prepaid-Karten der Fall ist. Beim nutzerkontounabhängigen Verfahren muss sich der Kunde zuvor beim Zahlungsanbieter registrieren und dort seine Kreditkartendaten hinterlegen – beispielsweise bei PayPal. Letztlich gibt es auch Direktüberweisungsdienste, wo der Kunde den Kaufbetrag sofort mittels Online-Banking überweisen kann.